Chancen und Grenzen der Validation

Aufbaukurs - Die Grundlagen und Grundprinzipien der Validation, wie sie als Bestandteil der Qualifizierung nach § 43b, SGB XI im Bildungszentrum Bergische Diakonie vermittelt werden, werden als bekannt vorausgesetzt. 

Menschen erleben ihre fortschreitende Demenz in aller Unsicherheit und Bedrohlichkeit, die sich auch im engsten Umfeld - vor allem in der Interaktion mit Angehörigen sowie Pflege bzw. Betreuungskräften -  spiegelt. Gleichzeitig verstärken Unsicherheiten und Abwehrhaltungen der Begleitenden die Orientierungsprobleme und Verwirrtheit von Menschen mit Demenz.

Sicherheit, das Gefühl einen Platz in der Gesellschaft zu haben, gebraucht zu werden, Gefühle frei leben zu dürfen (s. N. Feil) kann mit Hilfe der „mitgehenden“ und „mitmachenden“ Methode der Validation leicht vermittelt werden.

Grenzen der Validation sind da, wo wir in der Begleitung von Menschen mit Demenz unsere Grenzen der Empathiefähigkeit spüren und das Gefühl bekommen: "Jetzt braucht es eine andere Art des Kontaktes." 

Ziele und Inhalte

  • Auffrischung der theoretischen und praktischen Inhalte der Validation
  • Sammlung von weiterentwickelten praktischen Ansätzen
  • Reflexion und Analyse der Grenzerfahrungen mit einem validierenden Ansatz
  • Reflexion und Übungen zur persönlichen Positionsbestimmung in einer Kommunikation mit Menschen mit Demenz
  • Klarheit in der Zu- und Abwendung reflektieren und entwickeln
  • Abgrenzung in Notwendigkeit und Nützlichkeit verdeutlichen
  • Situationen der „Grenzerfahrung“ mit Validation analysieren und „ausprobieren“ nach dem Motto von Konfuzius: Sag es mir, und ich vergesse es; zeige es mir, und ich erinnere mich; lass es mich tun, und ich behalte es.
Umfang: Zweitägiges Seminar / 16 Unterrichtseinheiten
jeweils 09.00 - 16.00 Uhr
Ort: Bergische Diakonie Aprath
Bildungszentrum
Hofkamp 108
42103 Wuppertal
Dozentin: Monika Thöne,
Integrative TanztherapeutIn DGT, Dipl. Pädagogin, Dipl. Theologin
Kosten: 180,00 €
inkl. Mittagessen, Getränke
Termin: 16.08.2018 bis 17.08.2018

Bequeme Kleidung ist nützlich bei unterstützenden und begleitenden Auflockerungsübungen und Rollenspielen.

Aktuelles

Es gibt noch freie Plätze in folgenden Fortbildungen für Betreuungskräfte        (§ 43 b, SGB XI):

Chancen und Grenzen der Validation

Sterbende begleiten

Kulturbegleiter für Menschen mit Demenz

zur Gesamtübersicht

Leitbild

Fortbildungs-Programm