Gitarrenkurs für die Betreuungsarbeit

Dort wo Sprache an ihre Grenzen stößt, müssen - beispielsweise bei de Verständigung mit Menschen mit Demenz - andere Kommunikationskanäle geöffnet werden, damit Gedanken und ,vor allem, Gefühle ausgedrückt werden können. Das gemeinsame Singen/Musizieren eröffnet neue Wege der Kommunikation und Interaktion. Gemeinsames Musizieren spricht immer die gesunden Anteile des Menschen an und führt zu Erfolgserlebnissen.

Musik erzeugt Freude. In einer Lebensphase, die häufig von Schmerzen, Einschränkungen und Verlusten geprägt ist, kann Musik einen kompensatorischen Charakter haben und Menschen helfen, ihr Gleichgewicht zurückzugewinnen. Nichts ist den Gefühlen so nah wie Musik. Musik ist aber auch ein zeitlicher Prozess, der in jedem Moment Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beinhaltet, mit dem sich der Musizierende aktiv auseinandersetzen muss. Daher kann gemeinsames Musizieren auch als zeitliches Orientierungstraining verstanden werden.

Einschneidende Lebensereignisse sind im Gedächtnis oft mit bestimmten Musikstücken aus der Vergangenheit verbunden. Gemeinsames Singen hat eine identitätsbildende, erinnerungsaktivierende Funktion und ist somit auch Biografiearbeit.

In diesem vierteiligen Lehrgang (Dauer ca. 1,5 bis 2 Jahre) werden neben Grundwissen in Notenlesen, Rhythmik und Musiklehre vor allem grundlegende Spiel- und Begleittechniken auf der Gitarre vermittelt. Auf dem Weg zur Begleitung von Volksliedern und Schlagern steht auch das Melodiespiel auf dem Programm. 

Lernerfolg - und damit Spaß am Spielen - hängt wesentlich von regelmäßiger Übungszeit zwischen den Unterrichtsterminen ab. Über Notenmaterial entscheiden wir während der ersten Termine.

Mitzubringende Grundausstattung: Gitarre, Stimmgerät, Notenheft

... und Zeit zum Üben

Kurs A - Grundlagenkurs: Musiknotation / Spieltechniken mit Koordinationsübungen / erste Lieder mit einfacher Begleitung

Kurs B - Aufbaukurs I (anschließend): Vereinfachte Akkorde / verschiedene Begleitmuster / Lieder singen + begleiten

Kurs C - Aufbaukurs II (anschließend): Vollständige Akkorde / neue Begleitmuster, Schlagtechnik / Liederrepertoire erarbeiten

Kurs D - Vertiefungskurs (anschließend/evtl. 14-tägig): der letzte Schliff für selbständigen Umgang mit der Gitarre und Liederaneignung

Umfang / Kosten: Alternative 1:
10 Termine à 60 Minuten in der 2er Gruppe
165,00 € (ohne Notenmaterial)
Umfang / Kosten: Alternative 2:
10 Termine à 60 Minuten in der 3er Gruppe
145,00 € (ohne Notenmaterial)
Zeitfenster der Kurse: Donnerstag zur Zeit belegt
Mittwoch ab September 2017 offen:
18:00 bis 19:00 Uhr / 19:15 bis 20:15 Uhr
Wir starten, sobald genügend TeilnehzmerInnen für eine Gruppe angemeldet sind.
Ort / Leitung: Musikatelier Valentina Merkù
Benzstraße 12
42103 Wuppertal
Anmeldung bei Valentina Merkù:
mail@spielraum-musikatelier.de
0202-29994988

Die Gruppenzusammensetzung richtet sich danach, ob Vorkenntnisse vorhanden sind oder nicht. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht zwingend notwendig, jedoch von Vorteil. Einzelunterricht auf Anfrage.

Aktuelles

Es gibt noch freie Plätze in folgenden Fortbildungen für Betreuungskräfte        (§ 43 b, SGB XI):

Chancen und Grenzen der Validation

Sterbende begleiten

Kulturbegleiter für Menschen mit Demenz

zur Gesamtübersicht

Leitbild

Fortbildungs-Programm